CANOpen

CAN Bus Grundlagen

CAN Bus Grundlagen

CAN arbeitet mit digitaler serieller Signalübertragung. Die dezentrale Struktur mit sensornaher Signalaufbereitung, Fehlermanagement, Datenreduktion in der Messkette, Geschwindigkeit und Synchronisität der Daten, sowie die robuste Konzeption machen ihn zu einem universell einsetzbaren, leistungsfähigen und kostengünstigen Bussystem. 

CAN eignet sich ideal für die Vernetzung intelligenter Komponenten von Industriesteuerungen, Sensoren und Aktoren. In der Automobilindustrie ist CAN inzwischen Standard für Applikationen, denen mit den ISO Realisierungsstandards Rechnung getragen wurde.

Im ersten Teil der Schulung lernen Sie die grundlegenden Merkmale und Eigenschaften des CAN Bus kennen. 

Der zweite Teil der Schulung widmet sich der praktischen Umsetzung der Kenntnisse im Aufbau eines eigenen CAN-Netzwerkes mit Parametrierung, Dateninterpretation und Fehlerbehandlung.

Zielgruppe der Schulung sind Ingenieure und Techniker, die eigene Entwicklungen mit CAN realisieren oder CAN - Systemen warten möchten und dafür eine fundierte Einführung benötigen.


Kursinhalte

  • Grundlagen der Datenkommunikation
    • Signalpegel dominat /rezessiv
    • Bitcodierung / Decodierung
    • Bit-Timing, Synchronisation
    • Übertragungsrate und Buslänge
    • CAN basierende Standards 
    • Netzwerktopologie
    • Physikalische Datenübertragung
  • Datenübertragung mit CAN
    • Prinzip der Busarbitierung
    • Telegrammstruktur
    •  Bitstuffing
    •  Fehlererkennung / Fehlerbehandlung
  • Standardisierungsvarianten
  • Sensoren & Geräte
  • Beispielapplikationen
  • Digitale Sensoren
  • Aufbau des CAN Bus
  • Datenhandling
  • Anschluss von CAN Sensoren
  • Parametrierung von Knoten
  • Messung und Interpretation von Signalform und Signalqualität
  • Analyse von CAN-Netzwerken
  • Fehlerbehandlung

Kursinfo

Schwerpunktthemen im Überblick

  • CAN Bus verstehen, realisieren
  • CAN Botschaften interpretieren
  • Probleme erkennen & vermeiden

Zielgruppe

  • Ingenieure und Messtechniker in der Steuergeräte Entwicklung, Kfz-Technik, Prüfplanung und -durchführung

Voraussetzungen

  • Messtechnische Grundlagen 

Seminarinfo

Diese Schulung ist verfügbar als:

  • Firmenschulung (Inhouse, On-Site Schulung)

Preiskategorie: B, Seminardauer: 2 Tage

CANopen

CANopen Grundlagen

CANopen ist ein auf CAN basierendes höheres Layerprotokoll, das als standardisiertes Kommunikationsprotokoll für bewegungsorientierte Maschinenkontroll - Netzwerke konzipiert wurde. Sein Einsatzort liegt überall wo hohe Flexibilität und schneller Datenfluß gefordert werden. Klassische Einsatzgebiete sind Transport-, und Steuerungstechnik, sowie Messtechnik. 
Im Seminar vermitteln wir die theoretischen Grundlagen von CANopen, mit dem Ziel der Konfiguration und Evaluierung von CANopen Systemen, sowie der Interpretation und Generierung der CANopen Botschaften. Die Bedeutung von SDO´s, PDO´s in der Konfiguration und die applikationsspezifische Umsetzung wird genauso beleuchtet, wie die grundlegenden Ideen, die bei der Definition von CANopen eine Rolle spielten. 


Kursinhalte

  • Einführung in CANopen (höhere Protokolle)
  • CANopen Modell
    • Grundlagen des SDO Protokolls
    • Parameterverwaltung /        Parameterspeicherung
    • Fehlermanagement
  • Prozess-, Servicedatenobjekte
    • Eigenschaften
    • Parametrierung der PDO-Kommunikation
    • synchrone / ereignisgesteuerte Übertragungsmechnismen
  •  Netzwerkmanagement
    •    Strukturierung, Verwaltung
    •    Konfigurationswerkzeuge / Methoden
  • CANopen Master/Slave Strukturen (Synchronisationsmechanismen)
  • Konformitätstest

Kursinfo

Schwerpunktthemen im Überblick

  • CANopen Grundlagen
  • CANopen Systeme konfigurieren & evaluieren
  • CANopen Botschaften interpretieren & generieren

Zielgruppe

  • Ingenieure und Messtechniker in der Steuergeräte Entwicklung, Kfz-Technik, Prüfplanung und -durchführung

Voraussetzungen

  • CAN Bus Grundlagen

Seminarinfo

Diese Schulung ist verfügbar als:

  • Firmenschulung (Inhouse, On-Site Schulung) 

Preiskategorie: B, Seminardauer: 1 Tag

LIN Bus

LIN Bus Grundlagen

Das Local Interconnect Network stellt eine kostengünstige und robuste serielle Kommunikationsvariante dar, bei dem nicht die gesamte Funktionalitätsbandbreite des CAN Busses benötigt wird.
Da der LIN Bus speziell für die Kommunikation von Sensoren und Aktoren im KFZ entwickelt wurde, sind hier applikationsspezifische Features in die Realisation eingeflossen, deren funktionales Zusammenspiel die hohe Effizienz ermöglicht. 
Damit bei Messungen und Anwendungen am LIN das Optimum aus den vorhandenen Möglichkeiten erschlossen werden kann, stellen wir in diesem Seminar die theoretischen und praktischen Grundlagen didaktisch aufbereitet bereit. 

Das Seminar vermittelt die Grundlagen des LIN-Busses und ist ein Einstieg in die Thematik für Ingenieure und Techniker in der Entwicklung, Support, Qualitätskontrolle, sowie für Produktmanager und entscheidungsbefugte Angestellte, die diese Technologie beurteilen wollen.   


Kursinhalte

  •  Zusammenspiel der KFZ Bus-Systeme 
  • Grundlagen des LIN 
    • LIN Spezifikation
    • Data Link Layer
    • Physical Layer
  • Netzwerkkonzeption 
  • Hardwareeigenschaften 
  • Wichtige gängige Tools 
  • Realisation & Konfiguration 
  • Parametrierungsbesonderheiten 
  • Netzwerkdiagnose 
  • Anwendungsszenarien 

Kursinfo

Schwerpunktthemen im Überblick

  • Buskommunikation im Kfz
  • LIN Bus verwenden, evaluieren
  • LIN Bus konzeptionieren, realisieren, konfigurieren

Zielgruppe

  • Ingenieure und Messtechniker in der Steuergeräte Entwicklung, Kfz-Technik, Prüfplanung und -durchführung

Voraussetzungen

  • Messtechnische Grundlagen 

Seminarinfo

Diese Schulung ist verfügbar als:

  • Firmenschulung (Inhouse, On-Site Schulung)

Preiskategorie: B, Seminardauer: 1 Tag

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok