Messtechnik Seminar

CAN Bus Grundlagen

CAN Bus Grundlagen

CAN arbeitet mit digitaler serieller Signalübertragung. Die dezentrale Struktur mit sensornaher Signalaufbereitung, Fehlermanagement, Datenreduktion in der Messkette, Geschwindigkeit und Synchronisität der Daten, sowie die robuste Konzeption machen ihn zu einem universell einsetzbaren, leistungsfähigen und kostengünstigen Bussystem. 

CAN eignet sich ideal für die Vernetzung intelligenter Komponenten von Industriesteuerungen, Sensoren und Aktoren. In der Automobilindustrie ist CAN inzwischen Standard für Applikationen, denen mit den ISO Realisierungsstandards Rechnung getragen wurde.

Im ersten Teil der Schulung lernen Sie die grundlegenden Merkmale und Eigenschaften des CAN Bus kennen. 

Der zweite Teil der Schulung widmet sich der praktischen Umsetzung der Kenntnisse im Aufbau eines eigenen CAN-Netzwerkes mit Parametrierung, Dateninterpretation und Fehlerbehandlung.

Zielgruppe der Schulung sind Ingenieure und Techniker, die eigene Entwicklungen mit CAN realisieren oder CAN - Systemen warten möchten und dafür eine fundierte Einführung benötigen.


Kursinhalte

  • Grundlagen der Datenkommunikation
    • Signalpegel dominat /rezessiv
    • Bitcodierung / Decodierung
    • Bit-Timing, Synchronisation
    • Übertragungsrate und Buslänge
    • CAN basierende Standards 
    • Netzwerktopologie
    • Physikalische Datenübertragung
  • Datenübertragung mit CAN
    • Prinzip der Busarbitierung
    • Telegrammstruktur
    •  Bitstuffing
    •  Fehlererkennung / Fehlerbehandlung
  • Standardisierungsvarianten
  • Sensoren & Geräte
  • Beispielapplikationen
  • Digitale Sensoren
  • Aufbau des CAN Bus
  • Datenhandling
  • Anschluss von CAN Sensoren
  • Parametrierung von Knoten
  • Messung und Interpretation von Signalform und Signalqualität
  • Analyse von CAN-Netzwerken
  • Fehlerbehandlung

Kursinfo

Schwerpunktthemen im Überblick

  • CAN Bus verstehen, realisieren
  • CAN Botschaften interpretieren
  • Probleme erkennen & vermeiden

Zielgruppe

  • Ingenieure und Messtechniker in der Steuergeräte Entwicklung, Kfz-Technik, Prüfplanung und -durchführung

Voraussetzungen

  • Messtechnische Grundlagen 

Seminarinfo

Diese Schulung ist verfügbar als:

  • Firmenschulung (Inhouse, On-Site Schulung)

Preiskategorie: B, Seminardauer: 2 Tage

Messtechnisches Seminar I - Grundlagen

Messkette, Sensoren, Messfehler 

Frischen Sie Ihr messtechnisches Wissen auf oder arbeiten Sie sich in einen neuen Arbeitsbereich ein! Unser messtechnisches Grundlagenseminar ist der Klassiker unter den messtechnischen Seminaren. Er eignet sich für Ingenieure und engagierte Messtechniker. Die Umsetzung und Vermittlung der Theorie kann auch unter Einbezug Ihrer Signalanalyse-Software: z. B. Famos®, DIAdem®, Labview®, Dasylab® oder Flexpro® erfolgen. So macht Lernen Spass!

Das Seminar zeigt elementare messtechnische Zusammenhänge bis hin zu komplexen DSP-Applikationen. Die Vermittlung physikalischer und technischer Grundlagen ergänzt die zahlreichen Anwendungen und Beispiele aus der Praxis.

Besondere Messeffekte, häufige Fehlerquellen, alltägliche Probleme bei Messaufgaben, die Bewertung & Analyse der aufgenommenen Daten gehören ebenso zum Seminarinhalt wie eine Einführung in die ISO 9000, Datensicherheit, Datenethik und die aktuelle Rechtslage.


Kursinhalte

  • Grundlagen der Messtechnik
    • Was bedeutet Messen?
    • Basisgrößen der Physik
    • Prinzipieller Aufbau moderner Messsysteme
  • Messkette und ihre Glieder
    • Allgemeiner Aufbau der Messkette
    • Prinzip der digitalen Datenerfassung
  • Messgrößenerfassung und Messgrößenumwandlung
    • A/D - Wandler Verfahren
    • Fehler bei der Digitalisierung(Frequenzgang, Verstärkung, Alaising, Offset...)
    • Echtzeitmessung?
  • Sensoren
    • Messaufbau
    • Messstellenkalibrierung
    • Welche Einflüsse wirken auf den Sensor?
  • Messunsicherheit
  • Dynamische Messfehler
    • Probleme bei der Übertragung analoger Signale
    • Einschwingzeit der Messkette
    • Messstellenschutz
    • Typische Fehler bei der Datenerfassung
  • Korrekturmöglichkeiten
  • Simulation kontra Messung (FEM)
  • Protokollführung
  • Datenhandling

Kursinfo

Schwerpunktthemen im Überblick

  • Auffrischung der messtechnischen Grundlagen im Bezug auf alltägliche Arbeitspraxis
  • „Aufspüren“ von Messeffekten im Signalverlauf bedingt durch den Aufbau der Messkette
  • Vermeidung von Messfehlern

Zielgruppe

  • Ingenieure und Messtechniker

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse Messtechnik / Praxisbezug

Seminarinfo

Diese Schulung ist verfügbar als:

  • Firmenschulung (Inhouse, On-Site Schulung)

Preiskategorie: A, Seminardauer: 1 Tag

Messtechnisches Seminar II - Aufbaukurs

Trigger, Filter, Signalanalyse

Messdaten unterliegen den verschiedensten ungewünschten Einflüssen, die sich auf den Signalverlauf niederschlagen. Häufig ist deshalb eine Signaloptimierung notwendig, die Störfrequenzen herausfiltert oder auf bestimmte interessierende Frequenzenbereiche begrenzt. Bei vielen Datenerfassungsaufgaben interessieren zudem nur bestimmte Ereignisse: sei es im Lebensdauerversuch die Schwingspiele bis zur Bauteilzerstörung oder bei kontinuierlicher überwachung der besondere Vorfall (Fehler).
In der Schulung lernen Sie die gebräuchlichsten Analyseverfahren für Messdaten und deren notwendige Anwendungsvorschriften kennen: angefangen von der Statistikanalyse über komplexere Auswertungen bis hin zu den Frequenzanalysen, die bei Messungen an rotierenden Systemen Anwendung finden.


Kursinhalte

  • Einsatz und Möglichkeiten von Triggern
    • Besser messen mit Triggern
    • Welche Trigger gibt es?
  • Verwendung von Filtern
    • Grundlagen der Filterung
    • Filterauswahl
    • Digitale Filterung
  • Einführung in die Signalanalyse
    • Aufgaben der Signalanalyse
    • Statistikanalysen (Min, Max, Mittelwert,...)
    • Ereignissuche
    • Ermittlung kurvensignifikanter Kennwerte
    • Frequenzanalysen
    • Grundlagen und Verwendung der FFT 
    • Korrelationsverfahren
    • weitere Schwingungsanalysen (u. a. Spektren)
    • Einführung in die Ordnungsanalyse
    • Einführung in die Klassierung

Kursinfo

Schwerpunktthemen im Überblick

  • Einsatz von Triggern zur Datenreduktion
  • Einsatz von Filtern zur Signaloptimierung
  • Einführung in die Signalanalyse mit den wichtigsten Analyseverfahren

Zielgruppe

  • Ingenieure und Messtechniker

Voraussetzungen

  • Messtechnische Grundlagen I und / oder Praxisbezug

Seminarinfo

Diese Schulung ist verfügbar als:

  • Firmenschulung (Inhouse, On-Site Schulung)

Preiskategorie: B, Seminardauer: 1 Tag

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok